Home

Stay tuned: Die Triennale geht weiter …

Das Motto 2022 lautet „Wohnen.Arbeiten.Leben.“

Die aktuellen Planungen für das Festival-Programm 2022 laufen.
Eine Übersicht der Angebote wird ab Sommer auf dieser Website verfügbar sein.
Für alle, die schon jetzt Ihren Besuch planen wollen, hier ein paar Save-the-dates …

Das 2013 aus einer Kooperation der Städte Weimar, Dessau und Berlin entstandene Veranstaltungsformat Triennale der Moderne soll fortgeführt werden. So lautet das eindeutige Votum der Partner*innen, das im Rahmen der Berliner Abschlusskonferenz am 10. Dezember 2019 ermittelt und beschlossen wurde. Die bei der Gründung beschlossene Testphase von drei Veranstaltungsjahren wurde allgemein als Erfolg gewertet und auch die Kooperation mit Partnerstädten im In- und Ausland wurde bekräftigt.
Es wird also auch 2022 wieder ein umfangreiches Programm geben, bei der das baukulturelle und gesellschaftliche Erbe der Moderne beleuchtet und besichtigt werden wird! Gleichzeitig wird 2022 auch der Start sein für den Aufbau eines europaweiten Netzwerks von Städten mit einem reichen baukulturellen Erbe aus der Epoche der Moderne.

English speakers & partners -> please note: the Triennial will continue …
Until 2019 the Triennale der Moderne was mainly focussing on a local and German-speaking audience. For 2022 we are planning to reach out for a more international program and launch the „European Triennial of Modernism“. Learn more about this issue in our English summary.
If you want to learn about the mission statements please use the automatically translated subtitles provided by Youtube in the video below. To stay tuned please follow our new #tdm-Social Media channels at  Instagram, Twitter, Youtube and Facebook
.

Stimmen zur Triennale der Moderne 2019

Die filmische Dokumentation der internen Abschlusskonferenz 2019 gibt Stimmungen aus dem Kreis der Veranstalter*innen wieder.